Ev. Frauenhilfe

Die Evangelische Frauenhilfe Hohenwestedt wurde nach dem 2. Weltkrieg gegründet, um den Frauen in der Not zu helfen. Nach dem Krieg war die Not groß und Hilfe dringend notwendig. Inzwischen hat sich das Aufgabenfeld gewandelt.

Die Evangelische Frauenhilfe in unserer Gemeinde ist kein eingetragener Verein. Trotzdem sucht sie Mitglieder, die mit einem Jahresbeitrag ihre Arbeit fördern, damit weiterhin Projekte durchgeführt werden können.

Einen aktiven Kreis bilden die sogenannten "Bezirksmütter".

Sie treffen sich ca. alle 2 Monate im Thomashaus zur Besprechung.

Sie besuchen alle Geburtstagskinder aus der Kirchengmeinde ab 80 Jahren aufwärts und gratulieren.

Sie organisieren für ihre Mitglieder Seniorenfahrten (2-3 pro Jahr),  eine Weihnachtsfeier und manchmal z.B. auch ein Osterfrühstück o.ä. Viele helfen auch regelmäßig bei größeren Veranstaltungen der Gemeinde.

 

Wir freuen uns über Frauen, die sich der Ev. Frauenhilfe anschließen und das Angebot wahrnehmen oder sich auch aktiv mit einsetzen oder auch die Arbeit finanziell unterstützen.

 

Wegen der Corona-Pandemie kann vieles zur Zeit nicht durchgeführt werden. Wir hoffen aber bald die Aktivitäten wieder aufnehmen zu können.